Abwassertechnik
Bodenverbesserung
Baustoffindustrie
Landwirtschaft
Straßenbau


Zur Konditionierung und Hygienisierung von Klärschlämmen beliefern wir mit unserem Weißkalk kommunale Kläranlagen, deren Schlammentwässerung durch Zentrifuge, Siebbandpresse oder Kammerfilterpresse erfolgt.

Durch den Branntkalk wird der Schlamm pasteurisiert und entseucht. Darüber hinaus ist der kalkbehandelte Schlamm durch den erreichten pH-Wert schwer reinfizierbar und damit hygienisch unbedenklich.



Neben seinen günstigen Verbrauchswerten zeichnet sich der Weißkalk durch seine hydraulische Wirkung aus. Die hydraulische Wirkung gibt dem Klärschlamm auch unter Luftabschluss eine optimale Verfestigung. Dadurch wird sowohl die Deponiefähigkeit als auch die Ausbringung und Nutzung in der Landwirtschaft entscheidend verbessert.

Klare Vorteile! Schlammkonditionierung mit Müller-Weißkalk
  • Durchgehende Verfestigung und gute Standfestigkeit des Klärschlamms durch Zusammenwirkung von hydraulischer Erhärtung und Karbonaterhärtung

  • Angenehmes Handling und geringe Geruchsentwicklung durch kontrolliertes Ablöschverhalten im Mischer

  • Passende Konsistenz für den Einsatz in der Landwirtschaft




  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch sparsamen und preisgünstigen Produkteinsatz





 05201 8731 -0
 info@kalkwerk-mueller.de
Startseite |  Produkte |  Anwendungen |  Unternehmen |  Datenschutz |  Impressum |  Kontakt | 
Kalk- und Mergelwerke H.Müller GmbH & Co. KG | Kalkstraße 8 | 33790 Halle/ Westfalen
Tel.: 0 52 01 / 87 31 - 0 | Fax.: 0 52 01 / 87 31 - 20 | E-Mail: info@kalkwerk-mueller.de