Weißkalk
Düngekalk
Kalksteinmehl
Gesteinskörnungen


Der Rohkalkstein wird zunächst durch Sprengungen im Steinbruch gewonnen. Im folgenden wird der Rohstein in der Aufbereitung mit Hilfe von Brechern und Siebanlagen weiterverarbeitet.

Die aufbereiteten Steine werden anschließend in einer Mahltrocknungsanlage zu Kalksteinmehl weiterverarbeitet und das fertige Produkt in einem Silo gelagert.



Als Füller für den Straßenbau
mehr Info
05 CE 1537 Freiwillige Güteüberwachung WPK-Zertifikat als
   PDF herunterladen


Bei der Herstellung von Dachpappen




 05201 8731 -0
 info@kalkwerk-mueller.de
Startseite |  Produkte |  Anwendungen |  Unternehmen |  Datenschutz |  Impressum |  Kontakt | 
Kalk- und Mergelwerke H.M�ller GmbH & Co. KG | Kalkstra�e 8 | 33790 Halle/ Westfalen
Tel.: 0 52 01 / 87 31 - 0 | Fax.: 0 52 01 / 87 31 - 20 | E-Mail: info@kalkwerk-mueller.de